IMPFEN MUSS FREIWILLIG BLEIBEN!





In vielen Ländern Europas dürfen Eltern schon jetzt nicht mehr frei entscheiden, ob, wann und wogegen ihre Kinder geimpft werden.

Das neue Zwangsberatungsgesetz, mit neuer Verschärfung* im Schnellverfahren am 2.6.2017 durch den Bundestag geprügelt, ist vermutlich nur ein Zwischenschritt, den Impf-Zwang auch in Deutschland einzuführen. Da Impfungen schwere Nebenwirkungen haben können, darf kein Staat und keine Institution Eltern vorschreiben dürfen, welche Pharma-Produkte ihren Kindern einverleibt werden!

Um den drohenden Impf-Zwang zu verhindern, rufen wir zur Teilnahme auf und bitten um Unterstützung:



FÜR FREIE IMPF–ENTSCHEIDUNG, GEGEN ZWANGSBEHANDLUNGEN


*Die Verschärfung des bereits seit 2015 bestehenden Gesetzes besteht in der neuen Meldeplicht von Eltern, die keine ärztliche Impfberatung vorweisen können, durch die Kitas 

*****************************************************************************************************************
ERHEBEN WIR GEMEINSAM UNSERE STIMME FÜR DIE ZUKUNFT UNSERER KINDER!

Der lateinische Spruch DIVIDE ET IMPERA bedeutet: teile und herrsche. Dieses Herrschaftsprinzip funktioniert seit zig tausend Jahren: Man nehme einen Staat oder eine Bewegung und teile sie. Dann kann man die Teile der Bewegung gegeneinander ausspielen, die sich daraufhin durch Grabenkriege selbst schwächen. Nur so war es   bspw den Römern möglich, ihr Herrschaftsgebiet derart auszudehnen.

DIVIDE ET IMPERA kann man, auf die Impfkritik bezogen, in divide et impFera abwandeln, teile und impfe. Wir meinen, es ist die Zeit gekommen, dass nicht mehr jeder Impfkritiker für sich seine idealistische und wichtige Arbeit tut, sondern dass WIR ALLE gemeinsam unsere Stimme erheben und denen "dort oben", also den Drahtziehern, die Politik und Wissenschaft aus der Ferne steuern, zeigen: BIS HIERHER UND NICHT WEITER! Mögen sich Ideen treffen und Menschen vereinigen, für ein gemeinsames Ziel!


FÜR EINE FREIE ZUKUNFT GESUNDER MENSCHEN! IMPFEN MUSS FREIWILLIG BLEIBEN!



******************************************************************************************


R.I.P.: DER IMPFGEDANKE IST VON UNS GEGANGEN!
Über mehr als 200 Jahre hat der Impfgedanke bestimmt, was Ärzte, Wissenschaftler und Patienten über das Impfen denken dürfen. Er schwebte über der Medizin wie ein Dogma, das in Frage zu stellen verboten war. Obschon die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Impfungen von Anfang an mit starken Zweifeln behaftet war, blieb der Impfgedanke unantastbar: Impfungen sind wirksam und gut verträglich, basta! Im Laufe der Jahrhunderte bildeten sich Dutzende Mythen um das Impfen, die von der herrschenden Meinung als Tatsachen verbreitet wurden.
Wer es wagte, das Impfen auch nur ein bisschen in Frage zu stellen, der wurde behandelt wie ein Ketzer. Jüngstes prominentes Beispiel war die Hexenjagd auf Dr. Wakefield, der es wagte, Autismus mit Impfungen in Zusammenhang zu bringen. Auch Ärzte wie Dr. Loibner, der das Impf-Dogma öffentlich kritisierte, wurden verfolgt.
Dogmen, also Glaubenssätze, die nicht hinterfragt werden dürfen, sind eigentlich eine "Spezialität" autoritär verwalteter Religionen: Man schreibt Gläubigen vor, an was sie glauben dürfen und an was nicht. Faktisch jedoch sind gerade auch die Naturwissenschaften, deren Aufgabe es ist, die Welt und das Leben zu verstehen, von Dogmen und Denkverboten durchsetzt. So werden die "Naturwissenschaften" regiert wie eine Sekte: Die Grosskopferten bestimmen, wo die Grenzen dessen enden, was akzeptiert wird. Wer darüber hinausgeht, wer das gültige Weltbild hinterfragt, dem ergeht es wie den Ketzern früherer Jahrhunderte: Sie bekommen es mit der Inquisition zu tun und werden von ihr niedergekämpft.
Da heute aber immer mehr Menschen feststellen, dass uns "von oben" eine falsche Welt vorgelogen wird, hatte es der Impfgedanke immer schwerer, das Denken der Menschen zu kontrollieren, weil ihn immer weniger Menschen für authentisch, richtig und auf Tatsachen beruhend erachten. Es ist nun an uns, unsere Botschaft in die Welt zu tragen:
KEINE LÜGEN UND TRICKSEREIEN MEHR BEI IMPFSTOFFEN!
FÜR EINE FREIE ZUKUNFT GESUNDER MENSCHEN!
KOMMT AM 16.9. 2017 zur Demo nach Berlin!



DER KRANKE IMPF-GEDANKE UND SEIN ENDE

Gesunden Kindern Gifte spritzen,

um sie vor Krankheiten zu schützen –
dieser lang gepflegte Brauch
klingt verrückt und das ist er auch.
Endlich ist's um ihn geschehen,
er möge niemals auferstehen!

(Peter Schulz)




 IMPF - GEDANKE (N)

Der Impfgedanke denkt, 

dass Impfen jede Krankheit hemmt.
In Wirklichkeit ist das nicht richtig,
vielmehr sind andre Dinge wichtig:
Gesunder Leib, gesunder Geist,
schützt vor jeder Krankheit meist.

Impferei bis zum Exzess hingegen,
hat keinen Nutzen je ergeben.
Doch zugegeben wird das nie,
von Ärzten oder Pharmaindustrie.

Drum denkt daran, was wirklich zählt,
wenn euren Kindern mal was fehlt.
Dann ist es niemals all das Gift,
das in Impfungen vorhanden ist. 

(Michael Leitner)



*********************************************************************************************************

PHARMA-LOBBYISTEN BESTIMMEN, WAS KINDERN GEIMPFT WIRD!

Die Ständige Impfkommission (STIKO) am RKI steht seit Jahren auch in der Mainstream-Presse unter Beschuss. Zentraler Vorwurf: Ausgerechnet die STIKO, dessen Mitglieder de facto entscheiden, welche Impfungen Kinder bekommen, ist mehrheitlich von Pharma-Lobbyisten durchsetzt. Die Mehrheit der STIKO-Mitglieder erhält regelmäßig Geld von der Pharma für Vorträge und ähnliches, einige Mitglieder arbeiten sogar an Impfstoff-Zulassungsstudien mit und dürfen dann später bei STIKO-Sitzungen darüber entscheiden, ob diese Impfstoffe öffentlich empfohlen werden.
Anders liesse sich die Explosion der Impfungen im ersten Lebensjahr in den letzten 40 Jahren auch gar nicht erklären: 1976 waren es 6, heute sind es 34! Und wie hat sich die gesundheitliche Situation der Kinder mit der "Impflation" der Säuglingsimpfungen verändert? Vermutlich aufgrund der den meisten Impfstoffen zugesetzten Alu-Verbindungen sind Allergien, Astma, Autismus, Epilespie, chronische Darmentzündungen und chronische Nervenerkrankungen seit Jahren steil am steigen, während die Kinder, die keine regelmäßigen Arztbesuche brauchen, immer weniger werden.
3/4 DER ÄRZTE VERSCHWEIGEN ZAHLUNGEN DER PHARMAKONZERNE
Aber nicht nur Wissenschaftler, auch Ärzte hängen am Tropf der Pharma. SPIEGEL-ONLINE meldet heute, nur eine Minderheit der Ärzte lege offen, wer wieviel Geld von den Pharmakonzernen nimmt. 562 Millionen Euro werden, ganz offiziell und nicht aus schwarzen Kassen, seitens der Pharma an 66.000 Ärzte, Apotheker und Kliniken gezahlt. Das macht durchschnittlich 7.800 € Pro Empfänger - ein stattliches Sümmchen!*
SCHLUSS MIT DER KORRUPTION! LOBBYISTEN RAUS AUS BEHÖRDEN UND GREMIEN! ÄRZTE DÜRFEN NICHT VON DER PHARMA GEKAUFT WERDEN!
KOMMT AM 16.9. 2017 NACH BERLIN! FÜR EINE. FREIE ZUKUNFT GESUNDER MENSCHEN!










 * Zahlen lt. Spiegel online vom 14.7.2017

******************************************************************************************

"ZUERST NICHT SCHADEN!"





Eine Doku, die unter die Haut geht. Eine Doku über 2 kleine Mädchen, die nach Ansicht ihrer Eltern den Pflichtimpfungen in Polen zum Opfer gefallen sind. (englische Untertitel).
Es ist wie in jedem Land, wo viel geimpft wird. Die Zahl der kranken Kinder nimmt zu. Kerngesunde Kinder, die kurz nach einer Impfung einfach sterben oder ein Leben lang geschädigt bleiben, ohne dass man jemals eine andere Ursache hatte finden können. Es macht so unendlich traurig, dass die Gesundheitsbehörden sich weigern, einen Zusammenhang ernsthaft zu untersuchen. Wann hört man endlich zu? Und wann hört die einseitige Impfpropaganda endlich auf? Für viele Eltern sind verpflichtende Impfungen sind Mord auf Rezept, wenn sie solche Folgen haben können.
Wehren wir uns endlich!

Für den Erhalt der Freien Impfentscheidung in Deutschland -
Für die Freie Impfentscheidung in ganz Europa!


Danke an Piotr Jawornik, Aktivist in Polen, für die Übersendung des Links.

**********************************************************************************








IMPFEN: DAS SCHWEIGEN DER ÄRZTE
Kaum eine Mutter oder ein Vater wird beim Impftermin fürs Kind vom Arzt über Nebenwirkungen aufgeklärt. Der Grund dafür ist einfach: Würde der Arzt alle Krankheiten nennen, die nach einer Impfung auftreten können, müsste er stundenlang mit den Eltern diskutieren. Und wenn die Eltern dann aus Sorge die Impfung verweigern oder erstmal zurückstellen, dann bekäme er gar kein Honorar, denn die 7-20 € werden nur bezahlt, wenn er impfen kann.
Übrigens: Laut Paul-Ehrlich-Institut werden nur zirka 5% aller Impfkomplikationen gemeldet. Ein Grund dafür: Hat der Arzt nicht aufgeklärt, kann er nicht zugeben, dass eine Erkrankung von der Impfung kommt, sonst bekäme er Ärger mit den Eltern, weil er seiner Aufklärungspflicht nicht nachgekommen ist. Die Dunkelziffer ist also immens.


Hier einige Nebenwirkungen des 6-fach-Impfstoffes Infanrix Hexa:
Hirnhautentzündung, schrilles Schreien, Erkrankungen des Blutes, des Nerven- und Lymphsystems, Atemstillstand, Kollaps, lebensbedrohliche Immunreaktionen. Beipackzettel Infanrix hier: http://www.impfkritik.de/…/fachin…/Infanrix-Hexa-2017-01.pdf

FÜR EINE FREIE ZUKUNFT GESUNDER MENSCHEN! KOMMT AM 16.9.2017 ZUR DEMO NACH BERLIN!




*******************************************************************************

DER OFFIZIELLE FLYER ZUR DEMO IST DA!

Hier findet Ihr die PDF-Version des offiziellen Demo-Flyers zum Runterladen und selbst ausdrucken. Jeder kann helfen, die Flyer dorthin zu bringen, wo Menschen sind, die für ihr Selbstbestimmungsrecht aufstehen und unsere Demo mit gestalten möchten. Verteilt den Flyer überall dort, wo immer Menschen zusammenkommen, denen ihre Gesundheit und die ihrer Familien am Herzen liegt. 




HIER KLICKEN, um zum Download zu gelangen




*****************************************************************************************




Das GEHEIMNIS DER FREIHEIT ist der Mut, für die Freiheit einzustehen.

Für freie Impf-Entscheidung, gegen Zwangsbehandlungen! 

IMPFEN MUSS FREIWILLIG BLEIBEN!

*********************************************************************************************************




 LASST UNS ZUSAMMEN STEHEN
  EUROPAWEIT RUFEN WIR ALLE MENSCHEN AUF
  FÜR UNSER MENSCHENRECHT
   FÜR UNSERE KINDER
   FÜR UNSERE ZUKUNFT
 STEHT AUF
  





**********************************************************************************************************


In jedem Dorf, in jeder Stadt, gibt es Menschen, die schwer geschädigt wurden durch Impfungen. Manchmal wollen die Eltern nicht mal in Erwägung ziehen, dass die Impfung ihr Kind krank gemacht hat. Viele aber wachen in dem Moment auf. Diese Kinder tragen für unsere Dummheit so viel Leid. Sie zeigen uns, was wir falsch gemacht haben, und dafür verdienen sie den allerhöchsten Respekt. Und sie verdienen, dass wir hinschauen, dass wir zuhören, dass wir unsere Fehler erkennen.


Aber was tut die "Gesellschaft" - was tut die Herde, die ja so sozial den einzelnen Schwachen schützen soll?? Sie lässt sie zusammen mit den pflegenden Angehörigen im Stich, auf Anerkennung eines Impfschadens und die Entschädigung dürfen nur die Allerwenigsten hoffen und müssen darum jahrelang, manchmal jahrzehntelang kämpfen. Und zu oft verlieren sie alles, zusätzlich zu ihrer Gesundheit.

Wir müssen auf die Straße, damit das selbst verschuldete Elend endlich aufhört. Wir müssen zeigen, dass wir wissen, was Impfungen anrichten können und dass wir uns nicht mehr einlullen lassen durch die beschwichtigenden Schwurbeleien, dass Impfungen sicher und effektiv seien. Wir wollen, dass man aufhört, uns dieses russische Roulette aufzuzwingen - über Beratungs- und Meldezwänge (und bald vielleicht auch in Deutschland über einen Impfzwang?)


*********************************************************************************************************

ES IST 5 MINUTEN VOR ZWANG
Immer mehr Eltern beklagen sich, dass, wenn ihre Kinder nicht nach Stiko Empfehlungen geimpft sind, sie Schwierigkeiten bei der Kitaplatzsuche haben. Eltern die Ihre Kinder schon in einer Kita haben werden zunehmend vom Gesundheitsamt über die Kita ausgefragt!
Immer mehr medizinische Fachkräfte oder Pflegepersonal beklagen sich, daß sie Schwierigkeiten bei der Einstellung haben, wenn sie nicht nach Stiko Empfehlungen geimpft sind! Bereits im medizinischen Bereich tätig, wird man immer mehr vom Betriebsarzt unter Druck gesetzt!
In Italien besteht seit dem 1.6.17 Impfpflicht für Kita Kinder, Tausende von Menschen sind auf der Straße und wollen ihren freien Willen wieder haben!
Da auch unsere Volksvertreter immer mehr Gesetze verabschieden, ohne uns zu befragen, wird es Zeit, ihnen mal unsere Meinung zu sagen.
Lasst uns zusammen stehen
für unsere Demokratie
für unser Menschenrecht
für freien Willen
für unsere Kinder und deren Zukunft!


*****************************************************************************






9 jährige Mädchen sollen angeblich gegen Gebärmutterhalskrebs geschützt werden mit einer Impfung, die gerade mal weniger als 1% Gesamtrisiko für die Erkrankung abdecken soll? 99% aller Frauen bekommen niemals in ihrem Leben Gebärmutterhalskrebs. Bereits die Vorstufen werden in Deutschland zuverlässig durch Früherkennungsmaßnahmen sichtbar und entsprechend behandelt. 
Das Risiko an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, war schon vor Einführung der Impfung 2006 auf ein historisches Tief gesunken.
Weil weniger als 1% der Frauen jemals in ihrem Leben erkranken – und noch weniger daran sterben – sollen hunderttausende Mädchen noch vor der Pubertät, und nun sogar hundertausende Jungen geimpft werden.... 
Mit einer Impfung, für die sogar die Definition „Placebo“ verändert wurde bei den Zulassungsstudien (das Placebo enthielt die gleichen hoch schädlichen Stoffe Aluminium und Polysorbat 80 wie die Impfung). Da Polysorbat 80 im Tierversuch seine zerstörende Wirkung auf die Fortpflanzungsfähigkeit zeigte, verwundern die Nebenwirkungen der Impfungen niemanden mehr. 
Klären Sie Ihren Impfarzt darüber auf, weil er Sie nicht darüber aufklären wird.

WER KEINE ENKEL WILL, IMPFT GARDASIL!

Beratungszwang, der nur zur Folge hat, dass Eltern die Impfempfehlungen der Stiko aufgeschwatzt werden sollen, ist Nötigung durch den Staat! Das hat mit Gesunderhaltung nichts mehr zu tun, weil der Nutzen aller Impfungen nie bewiesen wurde!

Holen wir uns unser Selbstbestimmungsrecht zurück!
Gegen Zwangsberatungen und gegen Zwangsbehandlungen!
Für den Erhalt unserer Freien Impfentscheidung!

BERLIN am 16.9.2017, Gehen wir gemeinsam auf die Straße und zeigen wir, dass wir Viele sind!